Eternittafel

Wenn die Wiener Stadthalle – Österreichs größtes Veranstaltungszentrum – für etwas der Auslöser ist, dann weiß man, dass es mit guter Laune, freudiger Spannung und vielen Menschen zu tun hat. Die Architektin Christa Stürzlinger hat im Zuge eines Umbaus für die VIP Bereiche der Stadthalle eine vielseitige Möbelserie entwickelt. Das Gestell aus schwarzem pulverbeschichtetem Flach- und Rundstahl bleibt bei jedem Modell ident, nur die Oberflächenmaterialien werden an die jeweiligen Funktionen und Anforderungen angepasst. Einmal Leder für den Hocker oder ein anderes Mal Holz für den Beistelltisch. Herstellung, Produktion und Vertrieb erfolgt über exzellente regionale Partner, wie Kohlmaier (Polsterer) und Wolfgang Ure (Schlosser). Neustes Design in Kooperation mit Eternit ist auch für Outdoor geeignet: Ein 2,4 Meter langer Tisch mit zwei Bänken. Das schwarze Untergestell, das Erkennungszeichen der Serie, wurde diesmal mit einer witterungsbeständigen Faserzementplatte von Eternit kombiniert. Das reduzierte Design mit klaren Materialien und variablen Oberflächen zeichnet jedes einzelne Stück aus – besonders macht die Tafel die rohe aber haptisch samtige Oberfläche. Ein Tafel für gehobene Ansprüche und mit festlicher Bühnenqualität.

Text: Manuela Hötzl

STH_Eternit_JensPreusse STH_Eternit_zu